Richtige Pflege ist unersetzlich!

Eine Haarverlängerung verleiht Ihnen ein aufregendes, neues Aussehen. Aber die Haarsträhnen stellen auch besondere Anforderungen an Pflege und Behandlungen. Lesen Sie bitte diese Anleitung sorgfältig durch, und befolgen Sie alle Hinweise genau. Dadurch behalten Ihre Extensions über die gesamte Tragezeit den natürlich gesunden Look.

Pflegeprodukte

Lange Haare haben einen erhöhten Pflegebedarf in Längen und Spitzen. Bei unzureichender Pflege neigen sie zur Trockenheit und Spliss. Pflegen Sie Ihre neuen Haare deswegen täglich mit den von mir dafür empfohlenen Produkte. Die wurden speziell für Ihre Haarverlängerung ausgesucht und auf Ihr Eigenhaar abgestimmt.

Färben, Tönen, Dauerwellen

Während Ihrer Tragezeit Ihrer Haarverlängerung dürfen Sie chemische Behandlungen von Friseuren durchführen lassen, die dazu zugelassen wurden. Die Chemikalien in Dauerwellen und Haarfarben können Ihre Haarverlängerung bei falscher Anwendung beschädigen.

Haarwäsche

Waschen Sie Ihre Haare mit den von mir empfohlenen Pflegeprodukten. Beachten Sie, dass Sie Ihre Kopfhaut erst an das zusätzliche Gewicht gewöhnen muss. Vermeiden Sie es deswegen, Ihre Haare nach der Verlängerung über Kopf zu waschen. Vor dem Waschen müssen die Extensions gut gebürstet werden. Danach die Haare abspülen und ausgehend vom Haaransatz in Richtung Spitzen shampoonieren. Dabei nicht rubbeln und reiben. Zum Schluss die Haare von oben nach unten gründlich ausspülen. Nach dem Waschen die Haare und die Verbindungsstellen mit den Fingern durchsortieren.

Föhnen

Föhnen Sie bitte immer den Oberkopf und die Verbindungstellen trocken.

Bürsten

Benutzen Sie niemals eine gewöhnliche Bürste oder Kamm für Ihre Haarverlängerung, denn dadurch können sowohl die Bondings als auch Ihre Haarwurzel beschädigt werden. Verwenden Sie ausschließlich die von mir empfohlene Spezialbürste.Sortieren Sie Ihre neuen Haare täglich mit den Fingern vom Ansatz her durch. Bürsten Sie Ihre Haare jeden Tag sorgfältig und vorsichtig durch und halten Sie dabei stets mit einer Hand am Haaransatz fest. Dauergewellte Extensions werden nach dem Bürsten befeuchtet und mit den Fingern hochgeknetet.

Während der Nacht

Flechten Sie Ihre Haare über Nacht zu einem lockern Zopf, um Verfilzungen zu vermeiden. Auch wenn es sehr verführerisch aussehen kann, wenn Sie ihren Kopf in Ihre Haarpracht betten, kann dies Ihren Haaren schaden. Frauen mit langen Haaren kennen dieses Problem schon lange. Wenn Sie Ihren Kopf über Nacht ständig über Haare und Bondings rolllen, können diese knicken und durch Reibung und Belastung brechen. Vermeiden Sie dieses Risiko, indem Sie Ihre Haare übernacht zu einem lockeren Zopf flechten. Gehen Sie nie mit nassen Haaren zu Bett!

Hochsteckfrisuren und Pferdeschwänze

Wenn Sie Ihre Haare hochstecken möchten, benutzen Sie dafür möglichst keine Haargummis. Verwenden Sie stattdessen Haarbänder, die Ihr Haar locker zusammen halten .Das Problem mit den Haargummis geht alle Frauen mit langen Haaren an. Haargummis reiben die Haare stark aneinander und führen zur starken Punktbelastung einzelner Haare. Dadurch werden Ihre Haare übermäßig stark beansprucht und können leicht brechen.

Im Schwimmbad

Schützen Sie Ihre Haarsträhnen vor dem Schwimmen immer mit den von mir empfohlenen Pflegeprodukten. Binden Sie danach Ihre Haare zusammen oder flechten einen Zopf, dies gilt auch für den Saunagang. Danach Zopf öffnen und Ihre Haare mit den Fingen sortieren. Vermeiden Sie längere Aufentalte in Solebädern. Die im Wasser gelösten Salze können die Verbindungsstellen Ihrer Haarverlängerung angreifen. Ansonsten sind Sie in punkto Freizeitgestaltung kaum eingeschränkt.

Reinigungs/Säuberungsschnitt

Der Reinigungsschnitt/Säuberungsschnitt ist von enormer Wichtigkeit und sollte alle 4 Wochen, spätestens aber alle 6 Wochen erfolgen!  

Pflegeanleitung

Eine detallierte Pflegeanleitung können Sie auf der nächsten Seite lesen und bekommen Sie selbstverständlich bei Ihrer Verlängerung/Verdichtung von mir mit nach Hause.

Rasta Pflege

Bei Rastas müssen Sie wenig beachten, den diese Frisur ist völlig unkompliziert. 

Waschen Sie Ihre Haare höchstens 1x pro Woche. Säubern Sie vorsichtig die Kopfhaut, Restshampoo durch die Zöpfe streichen und gründlich auswaschen.

Rasta Zöpfe müssen nicht geföhnt werden. Sie können sie problemlos lufttrocknen lassen.

Bei vielen wird am Anfang ein Juckreiz und Ziepen verspürt. Keine Panik, das ist völlig normal und mit ein paar Mittelchen schnell behoben.